Gannahall – Kinderfest am 18. Juli 2020

Eigentlich hatte niemand mehr damit gerechnet, am wenigsten wir selbst, dass unser Kinderfest wegen der „Corona-Präventionsmaßnahmen“ noch würde stattfinden können. Hätten wir den Termin nicht aus organisatorischen Gründen eher widerwillig von Juni auf Juli verschoben, wäre daraus auch nichts geworden. Doch der Umstand der plötzlichen Lockerungen machte aus dem vermeintlichen Fehlgriff schließlich die beste Entscheidung des Jahres, denn somit kamen wir in den Genuß, die erste „Postcorona-Veranstaltung 2020“ der Region zu sein … und die Besucher kamen, dankbar für die langersehnte Abwechslung.
Diesmal kam auch unser weitläufiges Gelände, auf dem sich auch große Menschenmassen schnell verlieren, den vom Ordnungsamt geforderten Hygienemaßnahmen auf wunderbare Weise entgegen.

Kurzum, es war eine rundum gelungene Veranstaltung, an der alle Beteiligten ihre Freude hatten. Viel mehr gibt es eigentlich auch überhaupt nicht dazu zu schreiben … die Bilder sprechen für sich!
Apropos Bilder: Wir möchten an dieser Stelle all Jenen danken, die uns im Anschluß mit einer derartigen Fülle an Fotos versorgt haben, dass allein das Sichten und Sortieren zwei Wochen in Anspruch genommen hat.

Achtung: Sollten Sie, bzw. Ihre Angehörigen auf den Fotos in dieser Galerie abgebildet sein und Sie dies ausdrücklich nicht wünschen, so teilen Sie uns dies bitte über folgende Email-Adresse mit. Wir werden die abgebildeten Personen dann unverzüglich unkenntlich machen oder aber die Bilder entfernen.

Abschließend wollen wir uns bei unseren Gästen, vor allem bei denen, die sich ab 18 Uhr von uns „hinausgedrängt“ fühlten, für die strikte Einhaltung des Veranstaltungsendes entschuldigen. Durch die vorangegangenen Einschränkungen hat sich auch bei uns so Einiges an internen Veranstaltungen aufgeschoben … insbesondere hatten wir lange darauf gewartet, die Gedenkfeier zu Ehren unserer im Januar verstorbenen Freundin Runa abzuhalten und darüber hinaus gab es noch Geburtstage uns wichtiger Menschen zu feiern und nachzufeiern. Die Gelegenheit einer genehmigten Veranstaltung mussten wir aus diesem Grund einfach nutzen, denn Niemand konnte vor vier Wochen sagen, wie sich die Verhältnisse entwickeln würden und ob wir eine solche Gelegenheit in diesem Jahr noch einmal bekommen würden.
Wir bitten diesbezüglich um Ihr Verständnis.

Auch bezüglich der Nutzung unseres kleinen Sees möchten wir an dieser Stelle um Ihr Verständnis bitten. Einerseits können wir den See aus Gründen der Unfallprävention nicht zur öffentlichen Nutzung freigeben und weiterhin soll dieser zukünftig so naturnah wie möglich gestaltet werden und eine massive Nutzung durch Badegäste würde über kurz oder lang zum „Tod“ des kleinen Gewässers führen.


Gannahall – Kinderfest am 15. Juni 2019

Bei Temperaturen um die 30 Grad und ausgleichend kühlendem Wind starteten wir unser Kinderfest, allen Unwetterwarnungen und kurzfristigen Absagen zum Trotz. Und siehe da, weder Orkanböen oder Blitzschlag, noch, wie ebenfalls von vielen befürchtet, direkte Sonneneinstrahlung rafften auch nur einen unserer kleinen Gäste dahin.
Es tut uns leid für all die Kids, die diese schöne Veranstaltung wegen der Wetter-Apps ihrer Eltern verpasst haben.
Die Kinder jedenfalls hatten jede Menge Spaß.
Sie tobten in der Hüpfburg, ließen sich auf einem winzig-süssen, absolut kleinkindtauglichen Pony über das Gelände führen, tanzten zu mittelalterlichen Klängen und lauschten gespannt dem Märchenerzähler. Manche versuchten sich beim Töpfern oder bastelten sich eigenen Halsschmuck. Sie konnten Bogenschießen, Axtwerfen, oder sich schminken und/oder die Haare flechten lassen.
Beim geplanten Kindertraining im historischen Schwertfechten gab es dann kein Halten mehr, schnell hatte sich das Geschehen, wie auch die Kinder, verselbstständigt und überall sah man Kinder mit Polsterwaffen durch die Gegend toben sehen.
Zur Musik von Wolgemuth ließen sich auch die Erwachsenen gern nieder um sich kalte Getränke und Kuchen schmecken zu lassen.

Kurzum, alle Beteiligten, uns eingeschlossen, waren begeistert!
Hiermit danken wir allen Unterstützern und vor allem unseren Gästen und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

PS: Liebe Eltern, im nächsten Jahr bitte, statt die Wetter-App zu befragen, lieber im Kaffeesatz lesen, das könnte unter Umständen zutreffendere Prognosen liefern. 😉